Sommer Sonne Strand

Natürliche Mittel bei Sonnenbrand

Posted on 17. Jul, 2012 by in natürliche Mittel





Die Gefahr sich einen Sonnenbrand zu holen, ist jedem bewusst. Unzählige Salben und Lotionen mit hohem Sonnenschutzfaktor sollen vor genau diesem schützen. Wer denkt aber schon vor jeder Radtour oder Wanderung daran? Schnell wird die Reflexion des Wassers unterschätzt oder ein kühler Wind lässt die Hitze vergessen. Schnell ist es dann passiert. Die Haut ist verbrannt, spannt und schmerzt. Mit ein paar natürlichen Tipps kann schnell Linderung verschafft und die Haut beruhigt werden.

Verbrennungen gehören in ärztliche Behandlung

Ein Sonnenbrand ist immer eine Verbrennung der Haut. Er zeigt sich durch eine entzündliche Rötung der Haut, die durch die kurzwellige UV-Strahlung verursacht wurde. Einen leichten Sonnenbrand kann jeder selbst behandeln, aber wenn Fieber auftritt, die Haut deutliche Verbrennungsschäden und Blasenbildung aufweist, dann sollte in jedem Fall eine ärztliche Behandlung stattfinden. Selbst anhaltende Kopfschmerzen und Nackensteifigkeit in Folge eines Sonnenbrandes sollten nie selbst behandelt werden.

Mit natürlichen Mittel aus dem Haushalt den Sonnenbrand lindern

Ist der Sonnenbrand leicht, aber die Haut stark gerötet und spannt, können natürliche Hausmittel schnelle Linderung bringen. Die betroffenen Körperstellen können mit natürlichem Joghurt oder Speisequark bestreichen und mindestens dreißig bis fünfundvierzig Minuten einwirken lassen. Nach der Zeit mit viel lauwarmen Wasser die Packung vorsichtig abwaschen. Mit einer After-Sun-Lotion oder einer Körperlotion mit Aloe Vera nachcremen. Die Spannung der Haut sollte deutlich zurück gegangen sein.

Den gleichen Effekt erzielt man mit frischem Zitronen- oder Limettensaft. Auf kleinen verbrannten Stellen zum Beispiel im Gesicht kann ein Teebeutel aufgekochter schwarzer Tee verwendet werden.

Natürliche Mittel helfen schnell und verschaffen Linderung

Wer zum Sonnenbrand neigt, sollte in der Strandtasche immer Natron bei sich haben. Bei Sonnenbrand einen Teelöffel Natron in einem Liter Wasser auflösen und ein Tuch mit dem Natronwasser tränken. Dieses dann auf die betroffenen Stellen zum Kühlen auflegen. Bei größeren Verbrennungen auf dem Rücken einfach ein T-Shirt mit der Lösung nass machen und überziehen. So werden auch Dekolleté und Schultern mit gekühlt.

Aloe Vera Blätter mit Wassertropfen

© ExQuisine – Fotolia.com

Aloe Vera ist ein sehr bewährtes natürliches Mittel gegen Hautschäden. Sie mildert Hautschäden, wirkt erfrischend und desinfizierend. Die Heilung der Haut wird durch die Verwendung von Aloe Vera Gel beschleunigt, so dass eine schnelle Linderung der Rötung und ein Nachlassen des Spannungsgefühls zu erwarten ist.

Verhalten bei Sonnenbrand

Ist die Haut verbrannt, darf sie natürlich keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Daher gilt auch im Schatten, die verbrannten Stellen mit einem T-Shirt, Tuch oder einer Mütze zu bedecken. Grundsätzlich sollte viel Mineralwasser oder Fruchtsaftschorle getrunken werden. Der Körper erhält ausreichend Mineralien und kann so der Verletzung der Haut besser entgegenwirken. Frisches Obst und Gemüse mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen unterstützt diesen Prozess ebenfalls.

Titelbild: Bildquellenangabe: Rainer Sturm  / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

eingehende Suchanfragen:

  • latschenkiefer bei Sonnenbrand
  • natro bei sonnenbrand
  • natron sonnenbrand
  • natürliches mittel gegen sonnenbrand
  • sonnenbrand natron
  • verhalten bei sonnenbrand




Tags: , ,

keine Kommentare.

Hinterlasse ein Kommentar